Schlagwort-Archive: Umweltprämie

Diesel-Umweltprämie: Sollte sich der Staat beteiligen?

Bestimmte Diesel-Fahrzeuge dürfen zukünftig nicht mehr in die Innenstadt fahren. Die Umweltbelastung wird als Argument angeführt. Natürlich ist es folgerichtig dem entgegenzuwirken. Allerdings sind die Autobesitzer die Leidtragenden. Die Hersteller entsprechender Fahrzeuge möchten Wiedergutmachung leisten und stellen die Diesel-Umweltprämie vor. Beim Kauf eines Neuwagens, der in den Innenstädten verkehren darf, gibt es für den alten eine fixe Summe erstattet.

Nehmen wir als Beispiel das Leipziger Urteil, welches Fahrverbote in Innenstädten erlaubt. Die Städte dürfen die Verbote selbstständig aussprechen. Michael Vassiliadis hat als Vorsitzender der Gewerkschaft IG BCE den Vorschlag gemacht, dass sich der Staat ebenfalls einbringt: „Wenn Autohersteller und Staat den Fahrern älterer Diesel durch eine Erhöhung der bereits existierenden Umweltprämie den Wertverlust, der durch das Leipziger Urteil entstehen wird, ersetzen“, hält Vassiliadis das Fahrverbot für unproblematisch.

Gewinner und Verlierer vom Diesel-Fahrverbot!

Als Gewinner können sich alle Besitzer eines alten Fahrzeuges verstehen, die sowieso in absehbarer Zeit einen Neuwagen erwerben wollten. Denn in diesem Zusammenhang profitieren die Kunden jetzt von der Erstattung bei ihrem alten PKW. Weitere Informationen zur Diesel-Prämie und auch der Kritik an diesem Konzept, gibt es unter www.umweltpraemie.org zu finden.

Verlierer sind Käufer, die sich erst vor kurzer Zeit für einen Wagen entschieden haben, der zukünftig nicht mehr in den Innenstädten verkehren darf. Dies trifft die Kunden umso härter, je häufiger die Fahrt in die Innenstadt eigentlich notwendig ist. Wer dort arbeitet, muss eventuell handeln oder auf öffentliche Verkehrsmittel – falls vorhanden – zurückgreifen. Natürlich steht jedermann der erneute Austausch des Fahrzeuges offen. Aber die Umweltprämie garantiert keine 100% Rückzahlung. Es ist vielmehr als Anreiz zu verstehen den PKW zu wechseln und vielleicht sogar auf ein E-Auto zurückzugreifen.

Achtung: Alle Autos nach Euro-Norm 1 bis 4 erhalten eine Prämie. Diese ist jedoch immer in den Kauf eines Neuwagens geknüpft und daher in der Regel mit erhöhten Kosten verbunden.